Aliede Wolters 50 Jahre aktiv in der Kirche

Aliede Wolters – seit 50 Jahren ( nicht nur) in der Frauenarbeit unserer Kirche engagiert !

Im Mütterkreis in Hannover gab’s den Einstieg. Danach wirkte Aliede Wolters im Frauenkreis ‚ Rund um’s Kind‘ in Nordhorn mit. Die Leitung des Frauenkreises in Wietmarschen nahm sie über 30 Jahre wahr und die Leitung des Frauenkreises Georgsdorf seit über 35 Jahren.

Ferner arbeite Aliede Wolters in der Frauenarbeitsgemeinschaft des Synodalverbandes Grafschaft Bentheim als Mitglied des Vorstandes und im Ausschuss für Frauenarbeit der Gesamtsynode. Sie vertrat unsere Kirche mit Sitz und Stimme im Vorstand der ‚Vereinten Evangelischen Mission‘ in Wuppertal, besuchte unsere Partnergemeinden in Indonesien  und hat an der Versöhnungsarbeit im Krankenhaus in Warschau mitgewirkt. Was die WGT-Arbeit betrifft, war sie immer dabei und stets vor Ort, regional und überregional, d. h. in der Synode und in der Gesamtsynode im Einsatz.

Sie gehört bis heute der Frauenarbeitsgemeinschaft des Synodalverbandes und nimmt weiterhin an der Frauenkonferenz der Gesamtsynode teil. Einen Sitz im Kirchenrat hatte sie in den 90er Jahren und wiederum seit 2018. Und die Leitung unseres Georgsdorfer Frauenkreises liegt immer noch in ihre bewährten Händen!

Liebe Frau Wolter: Chapeau! Vor so viel Einsatz, Engagement und Treue zur Kirche und Gemeinde Jesu Christi können Frauen und Männer nur den Hut ziehen. Haben Sie 1000 Dank für so viel vergossenes Herzblut!

 

Schreibe einen Kommentar